0

Ihr Warenkorb ist leer

Amphore Noir

No reviews
Bottle
Year
5 Artikel verblieben

Als erste Kellerei der Schweiz begleiten wir Trauben und Weine in traditionellen georgischen Kvevris (Tonamphoren). Damit übernehmen wir die Pionierrolle bei der Wiederbelebung der ältesten Weinbereitungsmethode der Welt.

Die Trauben kommen direkt nach der Ernte für ein Jahr in die Amphoren, wo sie mit dem Most vergären. Die Trübstoffe sinken langsam ab, bis der Wein geklärt ist. Dann wird er ein weiteres Jahr im Akazienholzfass gelagert und erlangt dort seine Klarheit ohne Filtration. Das Verfahren gehört heute zum geistigen Weltkulturerbe der UNESCO.

Eigenschaften:

  • VinifikationGärung in der Erde, im originalen georgischen Kvevri (georgisch für Amphore). Die Wanddicke eines Kvevri beträgt nur 1,5 cm. Ohne den Gegendruck der Erde kann ein Kvevri keinen Wein fassen. Das Fassungsvermögen eines Kvevri beträgt ca. 1‘000 Liter. Lagerung im speziell erbauten Marani (Kvevri-Keller). Auch hier sind die Kvevris in der Erde vergraben. Ganzer Vinifikationsprozess ohne Schwefel und ohne Filtration. 8000 Jahre alte Vinifikationsmethode. Das Verfahren ist von der Unesco als geistiges Weltkulturerbe geschützt. (Das Resultat wird auch als Orange- oder Naturwein bezeichnet.)

  • RebsorteCabernet franc, Merlot, Syrah

  • Alkoholgehalt14,5%

  • Passt zuZum Beispiel: geschmortem Ochsenbäckchen mit Zimtjus, Granatapfel und Erdnussbutter. Oder: krosser Spanferkelrücken mit karamelisiertem Orangen-Chicoree-Salat und Koriandersamenjus.

Rote Farbe mit violetten Nuancen. Ein pfeffriger, würziger sowie nach Kirsch und Lebkuchen duftender Wein. Voll und komplex, mit anhaltendem Abgang.